LeistungenÜber unsTeamImpressumKontakt

Cranio-Sacrale Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie (CST) ist eine spezielle Richtung der Osteopathie, die von dem amerikanischen Arzt A.T. Still (1828-1917) gegründet und von den Osteopathen Dr. W. G. Sutherland und Dr. John Upledger weiterentwickelt wurde. CST ist eine sanfte Behandlungstechnik, bei der der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen wird. Zu Grunde liegt dieser Technik das langsame, pulsierende An- u. Abschwellen der Gehirn u. Rückenmarksflüssigkeit als Eigenrhythmus, unabhängig von Herzschlag und Atmung.

Der Cranio-Sacrale?Rhythmus (C-S-R)  setzt sich auf die gesamte Struktur des menschlichen Körpers fort. Knochenverbindungen, Bindegewebe, Muskeln, sowie alle Eingeweide, also bis in die Fingerspitzen und Fußsohlen. Dadurch ist er für geübte Hände an vielen zu ertasten. Der C-S-R kann natürlich auch gestört und schlimmstenfalls sogar unterbrochen werden,worauf der Körper ganz unterschiedlich reagiert.

Folgende Einflüsse können in das Cranio-Sacrale?System eingreifen:

  • Unfälle jeder Art
  • Vernarbtes oder unbewegliches Gewebe
  • Kiefergelenkprobleme
  • Zustände nach Erkrankungen und Operationen
  • Chronische Erkrankungen aller Art (z.B. Nebenhöhlenentzündungen)
  • Blockierte Knochennähte am Kopf
  • Geburtsverletzungen bei Mutter und Kind
  • Statische Probleme  im Rahmen von Wirbelsäulen und Gelnkerkrankungen
  • Hartnäckige, chronische Infektionen
  • Stress
  • Seelische Verletzungen,
  • Missbrauch von Medikamenten, Drogen oder Dopingmittel
  • Schmerzen chronischer und akuter Art (Kopfschmerzen, Migräne)

Durch Lösen der erkannten Spannungen und Blockaden bringt der Therapeut den Körper wieder in seinen wohl pulsierenden Cranio-Sacralen?Rhythmus.
Das C.-S.-System ist eng verbunden mit unseren Gedanken und Gefühlen, durch die Arbeit an ihm lässt sich auch die phsychische Befindlichkeit des Patienten verbessern. Dieser Aspekt ist von Bedeutung und wird bei der Cranio-Sacralen-Therapie berücksichtigt.